Dienstag, 10. Januar 2017

(Farbenspiel) Pantone- die Farbe des Jahres

Wer viel und regelmäßig auf Instagram unterwegs ist, dem mag vielleicht aufgefallen sein, dass zum Ende des Jahres hin Farbbilder aufploppen, welche mit dem Hashtag #Pantone #PantoneColoroftheyear versehen sind.
Immer zum Jahresende kührt Pantone die "Pantone Color of the year" für das kommende Jahr. Für 2016 gab es das erste Mal zwei Farben "Rose Quartz" und "Serenity"- sehr pastellig und zart.

Für 2017  gibt es wieder nur eine Farbe, sie heißt: Greenery (siehe Pfeilmarkierung)


Wie der Name erahnen lässt handelt es sich um einen Grünton. Eine bildhafte Beschreibung der Farbe bekommt man gleich mitgeliefert:

"Greenery ist ein Symbol für unsere neu aufkeimende Hoffnung, unsere Sehnsucht nach Leben in einem schwierigen sozialen und politischen Umfeld. Greenery symbolisiert unser wachsendes Verlangen nach Verjüngung, neuem Leben, Wiedervereinigung mit der Natur und engerem Miteinander" - Leatrice Eiseman (executive Director des Pantone Institute)

Bild zur Verfügung gestellt von Daniela O'Connell
Man könnte sagen, man bekommt mit der Farberklärung gleich einen guten Vorsatz für das kommende Jahr.

Aber wer oder was ist eigentlich Pantone?


Pantone LLC ist ein us-amerikanisches Unternehmen, welches ursprünglich Farbkarten für die Mode- und Kosmetikbranche entwickelte. Im Jahre 1963 entstand Pantone Matching System (PMS), welches hauptsächlich in der Grafik- und Druckindustrie verwendet wird.
PMS enthält 18 Basisfarben, die in unterschiedlichen Anteilen miteinander vermischt alle Farben des Systems ergeben- inzwischen 1755 an der Zahl. Diese können nicht über den üblichen Vierfarbdruck entstehen.
Alle diese Farben sind Nummern und Bezeichnungen zugeordnet, grundsätzlich um eine bessere und fehlerfreie Kommmunikation zwischen allen Beteiligten eines Druckprozesses zu ermöglichen.
Da je nach Papier Farben unterschiedlich wirken, gibt es die PMS für gestrichenes (glänzendes) und ungestrichenes (mattes) Papier.


Pantone Farben werden heute unter anderem dafür verwendet Firmenlogos weltweit einen einheitlichen Wiedererkennungswert zu verleihen. Für unsere geliebte Milka- Schokolade wurde speziell eine (markengeschützte) Pantone Farbe, welche zwischen zwei Farben aus dem PMS liegt, entwickelt.


Über das PMS hinaus ist inzwischen ein Pantone System für Textilfarben (Pantone Home+Fashion) entwickelt worden. Alle Farbsystem können als Farbfächer erworben werden, jedoch ist die Anschaffung finanziell durchaus eine Hausnummer, das Masterset (für die Drückindustrie) liegt bei knapp 1000 Euro.


Color of the year


Erst seit 2000 kührt Pantone nach einem zweitägigen geheimen representativen Treffen die Farbe für das kommende Jahr. Bei der Wahl der Farbe spielt der Zeitgeist eine wichtige Rolle.
Seit der Wahl von "Color of the year" ist das Interesse an Markenartikel aus dem Hause Pantone deutlich gewachsen und so gibt es unzähliche Pantone-Produkte wie Becher (siehe oben), Smartphonehüllen, Vorratsdosen und mehr im Design einzelner Pantone Farben. Diese Artikel sind zum Beispiel hier erhältlich.


Zurück zum Farbton "Greenery"; dazu gibt es passende Farbpaletten, welche unter bestimmten Rubriken aufzeigen sollen, mit welchen Farben der Farbton des Jahres harmoniert und kombiniert werden kann. So soll Greenery ebenso mit unterschiedlichsten Blautönen, wie pastelligen- und kräftigen Naturtönen eine gute Harmonie schaffen.

Mehr zur Farbe GRÜN im Allgemeinen habe ich in der kommenden Woche für euch vorbereitet... und das obwohl ich ja "eigentich" kein Grünfan bin..... wer bis dahin noch ein wenig "Greenery"- Lektüre lesen möchte, dem möchte ich den Post von Selmin empfehlen.

Wie steht ihr denn zu einer international gekührten Farbe als "Color of the year"? Findet ihr das überdreht? Seid ihr froh solche Richtlinien/konkrete Anregungen zu bekommen? Und wie sieht es mit dem Farbton Grün aus? Erzählt mir mehr.

Liebe Grüße

Judith

Kommentare:

  1. Liebe Judith, vielen Dank für den wieder informativen Post. Deutsche Maler, Innenarchitekten und Werbeleute mit denen ich es zu tun habe, arbeiten mit RAL Farben. Das dürfte ja vergleichbar sein, oder.?! LG 😘 Alex.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Judith,
    das ist super interessant und vielen Dank für die tollen Links. Ich werde auf jeden Fall diese lebensbejahende Farbe genauer betrachten. Tatsächlich habe ich sogar eine grüne Strickjacke, also zumindest in meinem Kleiderschrank gibt es diese Farbe. Dein Farbfächer ist grandios.
    Viele Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Ein bisschen halte ich die Wahl für einen Werbegag, aber nachdem ich letztes Jahr zum ersten Mal die Wahl bewusst wahrgenommen habe ist mir aufgefallen, das 2016 sehr viele Stoffdesigns sich in diesem pastelligen blau/rosa befunden haben. Im Jahr davor war ja Marsala Farbe des Jahres (ich habe mich gerade kurz bei Pantone umgesehen) und das ist ja noch immer sehr groß und wird bei einigen Stoffen verwendet.

    Ansonsten finde ich greenery noch immer recht pastelllastig, bin aber gespannt ob man es den Neuerscheinungen bei den Stoffen dieses Jahr anmerkt.

    Die sonstigen Sachen find ich aber cool. Mit diesen Farbkarten auf Tassen und USB-Sticks entsteht ein klares (skandinavisches) Design was mir gut gefällt und obwohl ich Tassen ohne Ende habe, habe ich doch glatt überlegt mir eine in Marsala zu kaufen.

    Mein Kleiderschrank ist von jeher sehr bunt und hat daher auch einiges in grün (von dunkel bis hell).

    Danke für deine ausführliche Farblehre und ich freue mich auf nächste Woche.

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Judith,
    danke Dir für die vielen Informationen, ja, zum einen halte ich es für einen Werbegag, aber auf der anderen Seite muß man doch auch irgendwie besondere Farben bekannt machen. Und Grün als Jahresfarbe kann ja nur zeigen, wie viele unterschiedlichste Grüntöne es gibt. Und zu Grün, naja, ähem, ich LIEBE Grün, aber nur mit Blaustich. Das heurige Pantone-Grün ist mir viel zu gelbstichig und giftig und knallig und überhaupt nicht meins. Da schüttelt es mich. Grün ist eben nicht gleich grün, so wie ich überhaupt fasziniert bin von dem, was Leute noch als Grün bezeichnen, wo es bei mir schon längst braun oder gelb heißen würde! Ich freue mich auf jeden Fall über Eure Blogserie, da Farben für mich immer schon eine ganz besondere Anziehung hatten. Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Hi Judith, mir gefällt eure Farbserie ausserordentlich gut! Es ist sehr interessant und Ideen anregend mal unter die Oberfläche zu gucken. Es fordert hoffentlich heraus aus dem Farbkomfortzone. Freu mich schon auf der rest der Serie! bis bald!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Judith,

    oh Grün ist ja meine Farbe! Ich liebe Grün! Toll finde ich das. Wenn ich die Shibori-Technik ausprobiere, werde ich nach Grün Ausschau halten :-))

    Liebe Grüße Deine Ariane

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über ein paar Worte von dir